da kommen noch mehr Bilder

H

   Tau benetzt die Spinnweben am Morgen  


In den Morgenstunden, wenn alles feucht und klamm ist, sammeln sich Tautropfen an den feinen Gespinsten. Der Morgentau schlägt sich nieder in den Niederungen, wo es kühl ist. Den gleichen Vorgang haben wir, wenn eine kalte Getränkeflasche in die Wärme gestellt wird, dann beschlägt sie. Die Feuchtigkeit bindet sich an ihr. So geht es auch der dünnen Spinnwebe, die über Nacht ausgekühlt war, weil sie eben so dünn ist (auch die Dünnen frieren leichter), und der Tau, der Nebel, das Wasser in der Luft, haftet sich an.

 

da kommen noch mehr Bilder

H

Dies ist eine private Internet-Seite. Text und Bilder sind von mir und dürfen nicht ohne meine Erlaubnis anderweitig verwendet werden. Kontaktadresse: WilhelmRaabe@t-online.de